Technik zur Schadenminderung

Fliesen ablösen

erfolgt beschädigungsfrei durch thermische Abschottung und Erhitzung. Die hierbei erzeugte kontrollierte Dehnung der Materialien löst Fliesen aus Klebebett und Mörtel. Nach erfolgter Reparatur können so die Originalfliesen wieder eingesetzt werden.

Leitfähigkeitsmessung

ermöglicht die exakte Bestimmung der Baustofffeuchte im Verhältnis zum Baustoff bei perfekter fachkundiger Baustoffbestimmung. Im Mauerwerk und an Estrichrandstreifen erfolgt so einfache beschädigungsarme Feuchtebeurteilung. Die wiederkehrenden Messungen ermöglichen so perfekte Überwachung des Trocknungs-fortschritts und zeigt das Erreichen der Gleichgewichtsfeuchte.

Luftfeuchtemessung

zeigt die aktuelle Belastung der Raumluftfeuchte, aber auch die Feuchtigkeit in Hohlräumen, wie z.B. unter Duschen oder hinter Vorwandinstallationen. Auch zur Überwachung der Trocknungseffektivität ist diese Messung unerlässlich in der laufenden Bautrocknung.

Mikrowellenfeuchtemessung

ermöglicht absolut beschädigungsfreie Erkennung von Feuchtigkeit in Boden, Dämmschicht , sowie in Baustoffen aller Art bis zu einer Tiefe von 30 cm. Hiermit kann insbesondere die Ausbreitung von Feuchtigkeit in Wänden und in Dämmschichten gemessen werden. Feuchtebilder können durch Messreihen mit dem Mikrowellen-Feuchtemessverfahren perfekt und schnell erstellt werden. Zudem wird nur dort getrocknet, wo auch effektiv Feuchtigkeit vorliegt. 

Datenlogger

für Temperatur und relative Luftfeuchte ermöglichen eine perfekte und kaum manipulierbare Methode zur Messung des Raumklimas über Langzeit. Der Datenlogger eignet sich perfekt zur Überwachung von Räumen bei der Bautrocknung oder bei Schimmelpilzbefall zur Erkennung, Speicherung und Auswertung der Umstände und Messwerte.